Fünf Hundewelpen in einer kleinen Box weggeworfen

Fünf Hundewelpen wurden herzlos in einer kleinen Box weggeworfen. Die entzückenden Welpen wurden einfach in einer kleinen Box am Straßenrand abgestellt und zurück gelassen.

Eine aufmerksamer Passant hatte die Box entdeckt und in die PFOTENHILFE Lochen gebracht. Die jungen Hunde waren vorerst etwas verstört, doch dank der raschen Reaktion des Tierfreundes war weder ihr Kreislauf geschwächt, noch waren sie sehr durstig oder hungrig. Die Kleinen suchen nun ein neues Zuhause. Sie sind mittlerweile sehr verschmuste und lebhafte Hunde. Alle fünf sind gesund, sehnen sich sehr nach einem neuen Heim und einer Bezugsperson zu denen sie Vertrauen aufbauen können.

„Es ist unbegreiflich, wie man so herzlos sein kann und fünf entzückende Welpen gemeinsam in eine kleine Box pferchen kann um sie dann bei 34 Grad einfach in der prallen Sonne stehen zu lassen“, erklärt Sascha Sautner, Sprecher der Pfotenhilfe ganz entsetzt.

Pfotenhilfte kürt Hundewelpen zu den Tieren des Monats Juli

Stellvertretend für alle ausgesetzten Hunde kürt die PFOTENHILFE Hundewelpen zu den Tieren des Monats Juli. Dass wir Menschen unserem besten Freund gegenüber leider oft unverantwortlich handeln, ist vor allem zur Urlaubszeit an unzähligen Meldungen über Fundhunde zu sehen. In Vertretung für alle Fundhunde, die in der Pfotenhilfe Lochen ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben, möchten wir als Tiere des Monats Juli fünf ausgesetzte Hundewelpen vorstellen.

Heimtiere werden immer öfter vor der Urlaubssaison ausgesetzt

Hundewelpen Vermittlung Pfotenhilfe
Diese fünf Hundewelpen suchen ein neues Zuhause.

Speziell zur Urlaubszeit geschieht das leider immer häufiger, weshalb wiederum die Tierheime komplett überfüllt sind. Menschen schaffen sich Hunde an, sind sich aber der großen Verantwortung, die sie damit eingehen, nicht im Klaren. Möchte der Tierhalter dann in den Urlaub fahren, muss plötzlich ins Krankenhaus, wechselt den Job oder es tritt sonst eine Änderung der Lebenssituation ein, stört der Vierbeiner auf einmal und wird oftmals herzlos und feig weggeworfen.

Hundehalter, die ihre Tiere aussetzen, verstoßen erstens gegen das Gesetz  (§ 222 Absatz 1 StGB) und zweitens ist diese Erfahrung für einen Hund besonders schlimm. Denn sein Zuhause zu verlieren, bedeutet vor allem für Hunde enormen Stress – umsonst heißt es nicht, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist. Ein plötzliches Entziehen der Bezugsperson hat für das arme Tier meist traumatische Folgen

Die PFOTENHILFE Lochen freut sich über Kontaktaufnahme unter 0664 / 122 10 51 wenn engagierte HundehalterInnen einem der Kleinen ein neues Zuhause geben wollen. (1. Juli 2014)

Foto: PFOTENHILFE

Ähnliche Artikel

Katzenkastrationskampagne: Kastrationspflicht von ... Eine Kastrationspflicht von Katzen gibt es in Österreich seit 2005. Dennoch ist diese vor allem am Land bei vielen Katzen nicht erfüllt worden, dabei helfen auch Strafen von bis zu 3750 Euro wenig. Tierschutzexperten wie Johanna Stadler von der Pfote...
Keine Hundewelpen & Katzenwelpen im Zoofachha... Ursprünglich hatte das 2005 in Österreich in Kraft getretene Bundestierschutzgesetz den Verkauf von Hundewelpen und Katzenwelpen im Zoofachhandel verboten. Die mitunter wochenlange Zurschaustellung in tristen Verkaufsräumlichkeiten bedeutet eine extr...
Richtiger Umgang mit gefundenen Wildtieren Wann und wie man scheuen Wildtieren helfen kann ist nicht nur für Wanderer wichtig zu wissen. Nicht jedes Wildtier, das anscheinend allein am Boden sitzt, muss gleich gerettet oder versorgt werden, erklärte die Pfotenhilfe in einer Aussendung. Der...
Online-Plattform bazos.at schließt Handel mit Hund... Nach einer Anzeige der Tierschutzorganisation Vier Pfoten gegen die Online-Plattform bazos.at sowie 50 Inserenten, schließt diese nun den Handel mit Hunden und Katzen. Stattdessen erscheint nun der Hinweis auf der Webseite: Tierverkauf über Internet...